Seite auswählen

Mikrodermabrasion Erfahrungen

Ratgeber für eine schöne, frischaussehende Haut!

Was ist die Peeling-Methode genannt Mikrodermabrasion? – Was bewirkt die Mikrodermabrasion? – Wie hilft mir das gegen Falten, Aknenarben, Schwangerschaftsstreifen und Hautalterung? – Welche zuverlässige Geräte gibt es?




Mikrodermabrasion was ist das ?

 

Der Begriff Mikrodermabrasion stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie “kleines Abschleifen von Haut”. ( micro=klein, derm=Haut, abrasion=abschleifen).

Mikrodermabrasion oder auch Microdermabrasion ist also eine sanfte Form des Hautabschleifens mit dazu geeigneten Peeling-Geräten, ein Abschleifen wie man es von „Sandstrahlgeräten“ kennt.

Es handelt sich hierbei um ein kontrolliertes Abschleifen der oberen Hautschichten mit sehr kleinen Kristallen (wie Aluminiumoxid, Salz, feiner Sand, Diamanten usw.).

Die oberen Hautschichten werden dabei abgetragen und durch ein Vakuum abgesaugt.

Bei wiederholter Anwendung kann man so die hauteigene Collagen- und Elastinproduktion anregen, was zur Glättung von Falten und Narben (auch Aknenarben) führt bis hin zur kompletten Regenerierung der Haut.

 

Mikrodermabrasion was bringt das ?

 

Diese Methode zur Hautregenerierung, Faltenglättung und Narbenbehandlung bringt viele Vorteile mit sich:

  • sanfte und schmerzfreie Abtragung von abgestorbenem Zellmaterial
  • Hautpartien werden mit der Zeit elastischer
  • deine Haut wirkt straffer, jünger und frischer und bekommt eine schöne, rosige Farbe
  • die Poren verkleinern sich, dadurch erscheint die Haut viel glatter
  • dadurch reduziert sich die Tiefe der Falten und Narben (Falten werden geglättet, fallen nicht mehr so auf)
  • Narben, wie z.B. Aknenarben können damit weggezaubert werden (je nach Tiefe der Narben ganz weg)
  • deine Haut ist nach der Behandlung viel aufnahmefähiger für Wirkstoffe und Pflegeprodukte
  • Tiefeneffekte durch die Aktivierung der hauteigenen Collagen- und Elastinproduktion
  • Milderung von Pigmentstörungen
  • Ebnen von Narben und Falten
  • Stimulation der Zellneubildung

Welche Arten von Dermabrasion gibt es ?

 

Es gibt zwei Arten von Dermabrasionen:

  1. die ärztliche Dermabrasion bei deinem Hautarzt mit einer rotierenden Diamantfräse, einem Mikromesser oder einer Stahlbürste (meistens unter Vollnarkose) und
  2. die so genannte kosmetische Mikrodermabrasion daheim mit geeigneten Geräten oder im Kosmetikstudio deines Vertrauens (schmerzfrei, ohne Narkose)

Ärztliche Dermabrasion

Bei einer zu geringeren Behandlungstiefe können Falten oder Narben vorhanden bleiben oder bei zu starkem Abschleifen können tiefere Hautschichten beschädigt werden.

Dadurch könnte es zu den typischen, punktförmigen Hautblutungen kommen oder zur Zystenbildung und zu Rötungen und Narbenbildung, die auch langfristig bestehen bleiben.

Die Zysten bilden sich durch das Verschließen von Ausführungsgängen der Hautdrüsen und in diesem Fall müssen die Zysten operativ wieder geöffnet werden.

Aufgrund einer falschen Behandlung kann es zu einer Verschlechterung des Hautbildes kommen.

Kosmetische Mikrodermabrasion Zuhause

Nur keine Angst, die kosmetische Mikrodermabrasion geht nicht so tief wie die ärztliche Dermabrasion und verletzt daher die Haut nicht aber ich wollte euch nur auch die Komplikationen vollständigkeitshalber vorstellen.

Zur kosmetischen Microdermabrasion gehört auch die Behandlung daheim mit den dafür geeigneten Geräten (weiter unten eine Aufstellung der Geräte ).

Es kann in den ersten Tagen nach der kosmetischen Mikrodermabrasion zu einer Verschlechterung des Hautbildes kommen da die Haut dadurch den Impuls bekommt aus der Tiefe heraus zu arbeiten und so die ganzen Unreinheiten der Haut an die Oberfläche gebracht werden, aber das ist aber eher positiv und gewollt zu sehen und kein Dauerzustand, nach kurzer Zeit verbessert sich das Hautbild beachtlich.

Was ist eine Diamant Mikrodermabrasion ?

 

Unsere Haut erneuert sich in regelmäßigen Zyklen selbst. Mit zunehmendem Alter z. B. verliert sich diese Fähigkeit aber immer mehr und sie sieht schneller verhornt oder unrein aus.

Mit Hilfe der Diamant Mikrodermabrasion kann man der Haut ganz natürlich helfen, die Zellerneuerung wieder anzukurbeln. Aber sie wirkt längst nicht nur dem natürlichen Alterungsprozessen entgegen, sondern erneuert auch jugendliche Haut, die bereits erste Schäden davongetragen hat.

Da wir in der heutigen Zeit immer stärkeren Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, überträgt sich das auch auf unser Aussehen. UV-Strahlung, Umweltgifte, aggressive Waschsubstanzen. All diese Faktoren wirken auf uns und das Aussehen unserer Haut ein.

Die Diamant Mikrodermabrasion ist in der Lage, diese Zeichen der Zeit zu beseitigen – und das ohne Nebenwirkungen.

Eine neue Entwicklung im Bereich der Mikrodermabrasion ist die Dermabrasion mithilfe von echten Diamanten. Ein Trend aus Amerika, das sich vor einiger Zeit auch bei uns verbreitet hat. Das Gerät mit Diamantaufsatz wird unter Vakuum über die Haut geführt und dadurch werden die obersten Hautzellen schonend abgetragen und gleichzeitig abgesaugt. Der größte Vorteil dieser Dermabrasionart ist die fremdstofffreie Behandlung, geeignet für alle Hauttypen und auch das Bearbeiten empfindlicher Hautpartien (z.B. am Auge) ist bedenkenlos möglich.

Was bewirkt eine Diamant Mikrodermabrasion ?

Die Effekte können sich zeigen lassen. Bereits nach der ersten Behandlung werden erste Effekte sichtbar. So strahlt der Teint rosig frisch und die Haut ist wunderbar glatt.

Bei regelmäßigen Anwendungen ist es sogar möglich, deutlich ausgeprägtere Hautschäden wie z. B. Mimikfältchen, Altersflecken, Narben, Pigmentflecken, Akne, Cellulite und Dehnungsstreifen zu mildern. Aber auch vor einer Faltenunterspritzung bzw. zur Vorbereitung auf eine Laserbehandlung ist eine Diamant Mikrodermabrasion empfehlenswert.

Direkt nach der Behandlung ist die Haut außerdem in der Lage, Wirkstoffe besser aufzunehmen. Eine besonders reichhaltige, aber möglichst fettreie Pflege (das begünstigt die erneute Verhornung) ist daher sinnvoll.

Die Anzahl der jeweils ca. 30 – 120 minütigen Behandlungen sollte je nach Beschaffenheit der Haut durch den jeweiligen Arzt oder die Kosmetikern bestimmt werden. Da es sich aber um eine sehr milde Abtragung handelt, können die Intervalle zwischen den einzelnen Anwendungen recht kurz sein.

Vorteile dieser Behandlung:

  • Hautunreinheiten in der obersten Schicht der Haut werden mechanisch entfernt
  • Durchblutung der Haut wird angeregt und somit wird der Hautstoffwechsel verbessert
  • Zellbildung von neuen Hautzellen wird angeregt und
  • Sauerstoffversorgung der Haut wird verbessert

Wo wird die Diamant Mikrodermabrasion angewendet ?

  • diese Methode wird eingesetzt zur sofortigen Verfeinerung der Hautstruktur, die Poren werden kleiner und die Haut wirkt dadurch frischer
  • bei der Verminderung von Falentiefen
  • für die Reinigung grobporiger, fettiger und unreiner Haut
  • Behandlung von Akne, Aknenarben und Narben allgemein
  • zur Behandlung von Altersflecken und sonstiger Hautpigmentierung
  • bei Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
  • zur Vorbereitung der Haut für die effektive Aufnahme von Wirkstoffen

Was ist der Unterschied zwischen Diamant und normale Mikrodermabrasion ?

Der Vorläufer zur heutigen Diamant Mikrodermabrasion, die einfache Dermabrasion, arbeitet mit Kristall- oder Sandstrahlgeräten. Mit Hilfe dieser Geräte werden Schleifpartikel wie z. B. Zuckerkristalle, Meersalzkörner oder Tonerdepartikel zum Abtragen der alten Schüppchen verwendet.

Als eine der am häufigsten angewandten Schleifpartikel aber werden sogenannte Aluminium-Kristalle mit variabler Intensität auf die Haut „geschossen“, um sie dann zusammen mit den abgestorbenen Hautschüppchen wieder absaugen zu können.

Durch diese Methode wird jedoch auch die untere Hautschicht getroffen, was noch einige Stunden nach der Behandlung eine Rötung zur Folge haben kann. Um diese Hautirritationen abzumildern, sollte man nach der ca. 40 minütigen Anwendung sofort eine beruhigende Creme auftragen und starke Sonneneinstrahlung zunächst meiden.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sind mehrere Sitzungen nötig. Wie bei jeder kosmetischen Behandlung hat auch die Dermabrasion zahlreiche Nachteile, wenn sie unsachgemäß durchgeführt wurde. Wenn die Schleifpartikel z. B. mit zu hoher Intensität aufgebracht werden, kann es zu Verletzungen der unteren Hautschichten mit anschließender Narbenbildung kommen. Desweiteren handelt es sich bei den Partikeln um Fremdstoffe, die zwar ungiftig sind und nicht über die Haut aufgenommen werden, mitunter aber Allergien auslösen können.

Leider ist diese Behandlung trotz lokaler Betäubung nicht schmerzfrei und man sollte der Haut anschließend ein wenig Ruhe gönnen, um Folgeschäden zu verhindern. Daher empfiehlt es sich, eine solche Behandlung nur von zertifizierten Kosmetikern bzw. einem Hautarzt durchführen zu lassen.

Eine deutlich sanftere Methode ist hingegen die Diamant Mikrodermabrasion.

Nachdem die jeweilige Körperstelle mit einem sanften, lokalen Betäubungsmittel behandelt wird, führt man ein Handstück, das mit einem Diamanten besetzt ist, mittels Vakuum über die Haut. Die Haut wird mit dem Vakuum leicht angehoben und mit Hilfe des Diamantaufsatzes massiert, was wiederum eine kontrollierte Abtragung der abgestorbenen Hautschüppchen bei gleichzeitiger Anregung der Basalmembran zur Folge hat. Die Membran beschleunigt so die Zellerneuerung.

Wer bietet eine Diamant Mikrodermabrasion an ?

Wie bei der bereits beschriebenen Dermabrasion ist es auch bei der Diamant Mikrodermabrasion empfehlenswert, auf einen erfahrenen Spezialisten zurückzugreifen. Der Arzt bzw. die Kosmetikern sollte sich in einem Beratungsgespräch einen Eindruck von der Ausgangssituation machen und dann entscheiden, in welcher Intensität die Behandlung durchgeführt werden soll.

Entsprechende Adressen findet man im Internet, in den Kleinanzeigen oder man kann seinen Hautarzt um ein Beratungsgespräch bitten. Evtl. kann der Dermatologe auch eine Empfehlung aussprechen und eine Nachsorge übernehmen.

Was kostet mich die Diamant Mikrodermabrasion ?

Eine Abrasion mit Diamanten kostet zwischen 60 bis 180 Euro je Sitzung in Abhängigkeit von Dauer und zu behandelnder Körperstelle. Diese Kosten können selbstverständlich je nach behandelnder Stelle schwanken.

Welche Risiken gibt es ?

Leider hat aber auch die Diamant Mikrodermabrasion nicht nur Vorteile.

Neben den recht hohen Behandlungskosten ist es bei unsachgemäßer Durchführung auch möglich, dass Narben, kleinere Fältchen und Unreinheiten bestehen bleiben, weil zu wenig abgeschliffen wurde. Dann hat sich die Ausgabe leider nicht gelohnt.

Es kann aber auch genau das Gegenteil passieren, indem zu viel Haut abgetragen wurde und das Gesicht anschließend stark gerötet ist oder sich im schlimmsten Fall sogar Narben bilden. Auch wenn die Haut entzündet ist durch z. B. offene Pickel, Schuppenflechte, Neurodermitis oder andere Erkrankungen, wird die Behandlung eher schaden als nutzen.

Aber ein erfahrener Dermatologe bzw. eine gute Kosmetikerin wird diese Probleme im Vorfeld erkennen und eine Behandlung lieber verschieben bzw. ganz davon abraten, als Risiken einzugehen.

Desweiteren sorgt die Diamant Mikrodermabrasion für eine sehr kontrollierte Abtragung der Hautschichten, was die oben genannten Risiken minimiert. Nach der Diamant Mikrodermabrasion sollte man für einige Zeit starke Sonneneinstrahlung meiden und auch auf Alkohol verzichten. Die Haut ist anschließend für einige Zeit empfindlicher, was evtl. Pigmentstörungen nach sich ziehen kann. Und Alkohol wirkt stark blutverdünnend, was bei Verletzungen ernsthafte Folgen haben kann.

Ein großer Nachteil der Diamant Mikrodermabrasion ist leider auch, dass es sich um einen rein kosmetischen Eingriff handelt, für den die Krankenkassen keinerlei Kosten übernehmen. Aus diesem Grund sollte man die Ausgaben und Nutzen für sich selbst genau abwägen.

Es ist allerdings anzumerken, dass bei sachgemäßer Anwendung die Vorteile der Diamant Mikrodermabrasion im Vergleich zu anderen Methoden überwiegen.

Diese Form der Abrasion ist sehr schonend, was auch bedeutet, dass man nach der Behandlung keine Regenerationszeit benötigt und sofort wieder seinem Alltag nachgehen kann. Da bei der Diamant Mikrodermabrasion keine Fremdstoffe zum Einsatz kommen, ist sie außerdem sehr gut für Allergiker geeignet.

Vielmehr werden die Kollagenfasern angeregt, die Hauterneuerung zu beschleunigen und die Talgproduktion wird dauerhaft reguliert. Das ist besonders bei fettiger Haut ein positiver Nebeneffekt. Die Anzahl der Anwendungen ist nicht wie bei anderen Methoden begrenzt, sondern man empfiehlt sogar ca. 6-8 Anwendungen hintereinander. So kann man auf sanfte Art ein optimiertes Hautbild erreichen.

Egal, für welche Form der Diamant Mikrodermabrasion man sich auch entscheiden mag – es wird mittlerweile für jeden Geldbeutel eine Behandlungsform angeboten.

Ob professionelle Behandlung beim Hautarzt oder Anwendung zuhause. Um seiner Haut mit einer Diamant Mikrodermabrasion aber etwas Gutes zu tun und keine Schäden anzurichten, sollte man sich im Vorfeld gut erkundigen über die Kompetenz der Ärzte bzw. die Qualität der Geräte.

In jedem Fall ist eine Diamant Mikrodermabrasion anderen Behandlungen zur Abtragung alter, verhornter Hautschichten vorzuziehen.

Bei einer Laserbehandlung z. B. wird die Haut meist nachhaltig geschädigt und man provoziert zunächst eine großflächige Entzündung. Kann diese Entzündung nicht abheilen, kann das ernsthafte Konsequenzen und starke Narbenbildung zur Folge haben.

All das entfällt bei der Diamant Mikrodermabrasion völlig, da nur die die erste Schicht behandelt wird und das auch noch äußerst kontrolliert. Man sollte unserer gestressten Haut helfen, indem man hin und wieder eine Abrasion durchführen lässt und dann mit guten Pflegeprodukten cremt.

Und wie sagt schon ein altbekannter Spruch: „Diamonds are a girls best friend!“

Welche Bereiche können behandelt werden ?

 

Folgende Bereiche können behandelt werden:

  • Gesicht (Aknenarben, Falten und Linien)
  • Hals
  • Dekolleté
  • Handrücken
  • Körper

Für welche Haut ist Mikrodermabrasion geeignet ?

 

Eignung für folgende Hauttypen:

  • reife Haut, Falten und Aknenarben
  • oberflächliche Narben
  • vorzeitig gealterte Haut (durch Sonne und UV-geschädigte Haut)
  • großporige und unreine Haut
  • ölige und fettige Hauttypen
  • Haut mit Verhornungen
  • oberflächliche Hautpigmentierungen und Altersflecken
  • Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen

Wie oft solltest du die Haut mit Mikrodermabrasion behandeln ?

 

Nicht immer ist eine komplette Beseitigung von Falten und Narben möglich und meistens muss man die Behandlung mehrmals wiederholen je nach Hautbeschaffenheit und Hauttyp.

In der Regel kann man bereits nach 3-4 Anwendungen schon erkennen, dass sich die Haut langsam regeneriert und die Falten oder Narben nach und nach kleiner werden. Gute Ergebnisse kann man nach ca. 10 Behandlungen erkennen.

Die ersten 3-4 Behandlungen sollten im Wochenabstand und die weiteren in monatlichen Abständen durchgeführt werden. So hat die Haut genug Zeit sich zu regenerieren und neue, frische Hautschichten zu bilden.

Worauf solltest du nach der Behandlung achten ?

 

Nach der Haut-Behandlung mittels Mikrodermabrasion sollte folgendes beachtet werden:

  • es sollte nach der Behandlung für ca. 4 Wochen eine starke Sonneneinstrahlung vermieden werden (am besten einen Sunblocker auftragen)
  • kein Besuch eines Solariums, Sauna oder Schwimmbad für die nächsten 4 Wochen
  • keine Nutzung von weiteren Peeling-Produkten in der Heimpflege, die können die Haut übermäßig belasten
  • Nutzung von Selbstbräuner am besten aussetzen
  • keine Nutzung von ätherischen Ölen für ca. 4 Wochen nach der Behandlung

Wer macht Mikrodermabrasion – auch Zuhause möglich ?

 

Du kannst Behandlungen bei deinem Hautarzt oder in der Klinik machen lassen. Das kostet natürlich etwas Geld (nicht wenig, ca. 150,00 Euro pro Behandlung), oder du gehst zu deinem Kosmetiker deines Vertrauens.

Eine andere Möglichkeit ist es, dir ein Mikrodermabrasion Gerät zu kaufen z.B. bei Amazon (Kostenpunkt zwischen ca. 60,00 und 180,00 Euro) und machst es selber. (ich habe mich für diese Möglichkeit entschieden weil sie doch kostengünstiger ist)

Was kostet eine Behandlung ?

 

Beim Hautarzt würde eine einzige Behandlung, je nach Körperstelle und Dauer, knappe 80,00-150,00 Euro kosten und das pro Behandlung ! Das heißt bei einer Behandlungshäufigkeit von 4 x im Monat, bis zu 600,00 Euro monatlich.

Ja ich weiß, das war mir auch zu teuer und habe deswegen nach einer Möglichkeit gesucht die Behandlung daheim durchzuführen. Ein Mikrodermabrasion Gerät kostet in der Anschaffung auch zwischen 60,00 und 180,00 Euro, aber dann kannst du deine Haut auch wöchentlich behandeln ohne weitere Zusatzkosten.

Das Einzige was noch hinzugekauft werden muss sind Auswechselfilter und Schleifspitzen. (die ersten die dabei sind halten ein paar Monate, je nach Häufigkeit der Verwendung). Da halten sich die Kosten doch in Grenzen.

Wann sollte keine Mikrodermabrasion-Behandlung gemacht werden ?

 

Du solltest keine Behandlung vornehmen bei aktivem Herpes und Rosacea oder kranke und entzündete Hautstellen und bei bakteriellen und viralen Infektionen der Haut, Warzen, hypertrophen Narben, frischen Narben, Tumore und Krebserkrankungen der Haut.

Übersicht Mikrodermabrasion Geräte

Mikrodermabrasion für Zuhause – welche Geräte sind dafür geeignet ?

Ist Mikrodermabrasion Zuhause, so wie bei deiner Kosmetikerin, mit geringem finanziellem Einsatz möglich ? Seit es die kleinen Microdermabrasion-Geräte für Zuhause gibt ja… Hier möchte ich dir die kleinen Helferlein vorstellen.

Bei der Microdermabrasion werden die oberen Hautschichten mithilfe feinster Kristalle oder Diamantbeschichtungen abgetragen und mit Vakuum abgesaugt. Dadurch erreicht man eine effektive und schonende Tiefenreinigung der Haut.

Dieses führt dazu, dass sich deine Haut elastischer und frischer anfühlt, Falten und Poren werden minimiert, Narben (Aknenarben) und Altersflecken werden kleiner und können, wenn sie nicht allzu tief sind, sogar eliminiert werden.

Die hauteigene Kollagen-Produktion wird angeregt, neue Hautzellen werden gebildet. Gleichzeitig ist deine Haut aufnahmefähiger für Pflegeprodukte, die werden regelrecht aufgesogen. Mit den neuen Microdermabrasion Geräte für Zuhause lässt sich das auch einfach und erschwinglich daheim durchführen.

 

Silk´n ReVit Prestige, Diamant Mikrodermabrasion Gerät

Silk’n ReVit Prestige, Diamant Mikrodermabrasion Gerät
Preis: 129,00€
Zuletzt aktualisiert am 19.03.2019

Beurer FC 100 Mikrodermabrasionsgerät

Beurer Mikrodermabrasionsgerät FC 100
Preis: 120,99€
Sie sparen: 59.00€ (33%)
Zuletzt aktualisiert am 19.03.2019

PMD – Personal Microderm

PMD Personal Microderm Microdermabrasion
Preis: 150,50€
Zuletzt aktualisiert am 19.03.2019

Beurer FC 76 Handgerät

Beurer FC 76 Mikrodermabrasion Handgerät
Preis: 53,99€
Sie sparen: 26.00€ (33%)
Zuletzt aktualisiert am 19.03.2019

Philips SC6240/01 VisaCare weiß/gold

Philips SC6240/01 VisaCare, Mikrodermabrasion Gerät weiß/gold
Preis: 175,00€
Sie sparen: 24.99€ (12%)
Zuletzt aktualisiert am 19.03.2019

Remington MD3000 Diamond REVEAL

TopDirect 3in1 Diamant Mikrodermabrasion

TopDirect 3 in 1 Diamant Mikrodermabrasion für Salon und Hauspflege
Preis: nicht verfügbar
Zuletzt aktualisiert am 19.03.2019

VINGO BL-60 Gesichtspflege Gerät Profi Diamond